HEPPamFREITAG im Oktober 18

Im 26. Oktober startet die neue HEPPamFREITAG-Saison mit einem Gastspiel des THEATERCLUBS SULZ. Unter der Leitung von Ursula Weber hat die erfahrene und traditionsreiche Gruppe die Satire DIE BARONIN UND DIE SAU von Michael Mackenzie erarbeitet.
Eine Baronin findet in einem Schweinestall ein Mädchen, eine Art weiblichen Kaspar-Hauser. Aus Interesse an einem sozialen Experiment beschließt sie, dieses frei von jeder kulturellen Formung aufgewachsene Wesen zum Dienstmädchen des Hauses zu erziehen. Rousseau zu Ehren wird sie „Emilie” getauft. Als die junge Frau die Bekanntschaft des Barons macht, nimmt die Geschichte eine Wendung.
Der in allen Epochen vorkommende Missbrauch junger Menschen in Abhängigkeitsverhältnissen wird am Stück exemplarisch gezeigt. Er ist, wie wir es aktuell wieder durch „Me-too“ erleben, nicht auf bestimmte Gesellschaftsschichten oder Institutionen beschränkt.
Die satirische Grundstimmung des Stückes befördert einerseits sein ernsthaftes Anliegen, erlaubt aber auch eine vergnüglich-tiefsinnige Inszenierung.

Header Konstanz Freiburg Stuttgart Schwäbisch Hall Ulm Reutlingen LAG