Aufbaufortbildung

Seit November 2006 bieten wir die nebenberufliche Aufbaufortbildung zum Theaterpädagogen BuT an. Dieser Ausbildungsabschnitt, unterteilt in 3 Bausteine, umfasst zusätzlich zur Grundlagenbildung noch etwa 1000 Unterrichtseinheiten, die in Wochenend-Seminaren bzw. blockweise in Praktika absolviert werden und zum Abschluss mit dem geschützten Titel “Theaterpädagoge/in BuT” führen.
Diese letzte Phase der Fortbildung lässt sich grob gliedern in:

Baustein 1

Praktikum (außerhalb der LAG; ca. 240 UE )

Baustein 2

Praxisprojekt und Supervision (von der LAG betreut; ca. 270 UE)

Baustein 3

Aufbauvertiefung (von LAG-Dozenten angeleitet, ca. 590 UE) Themengruppen:

  • Theater und andere Künste (Tanz/Choreographie, Musik/Rhythmus, Bildende Kunst)
  • Theater in seinen unterschiedlichen Formen (Erzähltheater, Objekt- und Figurentheater, Impro-Theater, Politisches Theater, Straßentheater; Commedia dell’arte, Kabarett)
  • Künstlerische Vertiefung in technischen Disziplinen (Bühne/Licht/Kostüm, Atem, Stimme, Textgestaltung, Bühnenkampf)
  • Vertiefung in theoretischen Disziplinen (Dramaturgie, Theatergeschichte allgemein und Kinder- und Jugendtheater, Rollen- und Stückanalyse, Kultur- und Projekt-Management)
  • Abschluss-Colloquium

Header Konstanz Freiburg Stuttgart Schwäbisch Hall Ulm Reutlingen LAG