LAG TheaterPädagogik BW - News Mai 2018

*****************************************************************

In eigenen Sachen

*****************************************************************

Theaterkoffer im Mai und Juni

Das monatliche Theaterkoffer-Angebot wird in diesem Jahr sehr gut angenommen: So der 14. Mai zum Thema SENSORIK AUF DER BÜHNE unter der Leitung von Anna Hertz bereits ausgebucht.
Letzter Theaterkoffer vor dem Sommer:
Montag, 18. Juni 2018, 18-21 Uhr
BEWEGUNG UND TANZ
Leitung: Lisa Thomas – Choreografin, Tanzpädagogin, Tänzerin
Ein Abend, um der Körpersprache des Tanzes näher zu kommen: Es geht darum, spielerisch in Bewegung zu geraten und in einfachen Schritten choreografisches Arbeiten zu verstehen und anzuwenden.

Theaterkoffer Anmeldung

Im Herbst 2018 soll die Reihe in die dritte Runde gehen.
Wir nehmen gerne Anregungen und Wünsche zu Themen entgegen!
hunze@lag-theater-paedagogik.de

Mitgliederversammlung

Am 17. Mai, ab 19 Uhr geht die diesjährige Mitgliederversammlung der LAG TheaterPädagogik BW e. V. über die Bühne.
Um 18 Uhr treffen sich alle, die Lust und Zeit haben, zum Kennenlernen und gemeinsamen spielerischen Warming up. Bitte Lieblingsübungen und -spiele mitbringen!

Spielend Sprechen 2018

In den kommenden Pfingstferien wird auch in diesem Jahr in Reutlingen wieder das Theater-Projekt „Spielend Sprechen“ angeboten. In Kooperation von Integrations- und Bildungsverein Dialog e. V. und LAG TheaterPädagogik BW wird dieses zehntägige Angebot für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren nun schon zum siebenten Mal veranstaltet. 50 Kinder können teilnehmen und entwickeln unter der Leitung von Ulrike Tilke und Volker Schubert – beide Dozenten der LAG TheaterPädagogik – und Pädagoginnen des Dialog e. V. Aufführungen, die am Ende öffentlich gezeigt werden.
In diesem Jahr werden Situationen, Szenen und Geschichten erfunden, in denen Freundschaft eine Rolle spielt. Es werden Räume gestaltet, es wird Musik gemacht, Bewegung und Tanz kommen vor, es wird gebastelt und mit riesigen Puppen gespielt.
Die Aufführungen am 2. Juni finden in den Räumen des Dialog-Vereins statt und die Zuschauer wandern in einen Theaterspaziergang durch die verschiedenen Freundschafts-Stationen.
Das Projekt ist finanziert von der Stadt Reutlingen und der GWG Reutlingen.
Zeitraum: 22.-25.5./28.5.-2.6. (täglich von 9 -16 Uhr)
Ort: Dialog e. V., Ringelbachstraße 195, Reutlingen
Unkostenbeitrag: 60,- Euro pro Kind (inkl. Mittagessen)
Anmeldeschluss: 5. Mai
Anmeldung und Information: Galina Lerner, 0179-1415225, info@dialog-rt.de

Spielend Sprechen Flyer-Anmeldung

Saal frei ...

… für Improvisation und Performance!
Lisa Thomas, unsere Dozentin für Choreografie und Tanz, entwickelt mit “Saal frei” ein Format, das unterschiedliche Zugänge und Schwerpunkte zeitgenössischer Improvisationskunst aufgreift und diesen Raum und Öffentlichkeit gibt. Den ersten Termin am 4. Mai wird sie gemeinsam mit Andreas Hoffmann gestalten (mehr im Anhang).
Künstler*innen der freien Szene in und um Stuttgart aus den Sparten Tanz, Musik, Theater, Performance und Bildender Kunst sind eingeladen, Improvisation als eigene Kunst- und Bühnenform zu praktizieren und die Qualität des Einzigartigen, Spontanen und Unerwarteten in improvisierten Begegnungen und Kompositionen zu entdecken. Dem Zuschauer eröffnen sich stilistisch vielfältige Szenen, Bilder und musikalische Momente, die im Dialog der beteiligten Künstler entstehen.
Termine: 4. Mai / 15. Juni / 20. Juli / 5. Oktober / 14. Dezember, 20 Uhr
Ort: Produktionszentrum Tanz und Performance e. V., Tunnelstraße 16, Stuttgart
www.saalfrei.com, www.produktionszentrum.de, kontakt@lisa.thomas.de

Saal frei 4.5.18

Vorschau: 2x HEPPamFREITAG im Juni!

Im Juni wird die HeppamFreitag Bühne gleich zweimal eröffnet:
Am 15. Juni zeigt das vormals zweite Reutlinger Fortbildungsjahr wegen vieler Nachfrage erneut die Abschlussproduktion HYSTERIKON von Ingrid Lausund.
Am Freitag, 22. Juni wird eine Premiere stattfinden: WAS ALSO IST DAS GLÜCK … heißt das neue Programm von Klaus Möller und Uwe Braun.
Lesen Sie mehr in den Anhängen und reservieren Sie bitte vor.

Hysterikon 2017
Was also ist das Glück ...

*****************************************************************

aus den Verbänden

*****************************************************************

Bundesverband Theaterpädagogik

Der Bundesverband Theaterpädagogik bietet ab sofort für Teilnehmer*innen von Weiterbildungen anerkannter und empfohlener Institute (also auch für die der LAG TheaterPädagogik BW) eine kostenlose Schnuppermitgliedschaft für ein Jahr im BuT an.
Anträge auf Schnuppermitgliedschaft können auf zwei Wegen gestellt werden:
Die Anträge werden vom jeweiligen Bildungsinstitut gesammelt beim BuT eingereicht oder Anträge können von den Teilnehmer*innen auch persönlich gestellt werden – zusammen mit einer Bestätigung des jeweiligen Bildungsinstituts.
Anträge per Post, Fax oder eingescannt per Mail an:
Bundesverband Theaterpädagogik e.V., Genter Str. 23, 50672 Köln, mail@butinfo.de, Fax: 0221 – 9521095

Antrag BuT Schnuppermitgliedschaft

Landesverband Amateurtheater BW

Am 5. Mai veranstaltet der LABW den zweiten Fachtag zum Thema INTERKULTUR: „Theater Integrates People 2018“, diesmal im Kursaal in Stuttgart Bad Cannstatt. Nach dem großen Erfolg von 2017 bietet der LABW erneut ein Forum für Austausch und Vernetzung zwischen interkulturell arbeitenden Kulturschaffenden, Institutionen, Politik, Multiplikatoren und Theaterbegeisterten. Der Fokus liegt hierbei auf dem Fachbereich Theater, die grundlegenden Diskussionen sind jedoch absolut interdisziplinär übertragbar.

LABW Fachtag INTERKTULTUR

In Donzdorf geht es beim 10. Internationalen Theaterfestival vom 9. bis 13. Mai um ERINNERUNGEN AN DIE ZUKUNFT.
Lesen Sie über das spannende Programm und die ungewöhnlichen Gastspiele in der Festivalbroschüre im Anhang.

Festival Donzdorf

Vom 8. bis 10. Juni findet das diesjährige Senioren- und Generationentheatertreffen des LABW in Bad Schussenried statt. Sabine Altenburger, Kursleiterin der LAG TheaterPädagogik BW, wird den Improvisations-Workshop des Wochenendes leiten. Lesen Sie über alle Angebote mehr im Flyer.

Senioren- und Generationentheatertreffen 2018

*****************************************************************

Fortbildungen * Workshops * Seminare

*****************************************************************

Montagsreihe der TSB Heidelberg

Wie geht Regie? – Vom Text zur Szene ist das Thema des Workshops, den die Regisseurin Natascha Kalbach anbietet. Es werden theoretisch, aber auch praktisch Tipps und Tricks vermittelt, wie aus einem Text eine spannende Szene werden kann. Lust am Spiel und am gemeinsamen Fantasieren sind die einzige Voraussetzung für diesen Workshop.
Zeit: 20-22 Uhr
Ort: Haus der Jugend, Theatersaal, Heidelberg
Leitung: Natascha Kalmbach, Leiterin Junges Theater Heidelberg
Verbindliche Anmeldung bis 7.5. an info@theaterberatung-bw.de

Jour Fix für Lehrer*innen

Über das RP Tübingen werden regelmäßig Fortbildungen für Lehrer*innen angeboten. Hier die letzten beiden Veranstaltungen in der Reihe “Jour fixe Literatur und Theater”.
Von der Rolle zur Figur – zur Arbeit des Schauspielers
Mittwoch,9.5.2018 16-22 Uhr
Anmeldung in LFB-online unter 81894275

“Mysterium Sprache” – über den Umgang mit Sprache und Stimme
Donnerstag,21.6.2018 16-22 Uhr
Anmeldung in LFB-online unter 81894680

Kontakt: Dagmar Frommer, Schultheaterreferentin, Regierungspräsidium Tübingen, 07071/757-2164, dagmar.frommer@rpt.bwl.de

Von der Rolle zur Figur
Mysterium Sprache

Geschichten schreiben

In dem Seminar “Geschichten schreiben” beschäftigen sich die Seminarteilnehmer mit den Möglichkeiten den eigenen Schreibprozess einzuleiten. Die Schreibübungen sind so angelegt, dass sie den Erinnerungsfundus der eigenen Erfahrung nutzen, um Gedichte oder Geschichten zu schreiben. Die Textarbeit wird von Ruhe- und Meditationsübungen begleitet, die den Schreibprozess aktivieren und die Kreativität fördern.
Leitung: Antje Hampe (Essayistin, Lyrikerin), Rüdiger Heins (Autor und Regisseur).
Ort: Bingen
Termin: SA 12. Mai, 10-18 Uhr
Gebühr: 120 €
www.inkas-institut.de.

Sommercamp Mozarteum

Der Studiengang Schauspiel und Regie des Thomas-Bernhard-Instituts der Universität Mozarteum Salzburg lädt ein in den Sommerferien vom 8.-15. Juli 2018 zu einem Sommercamp für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren.

Sommercamp Mozarteum

Vorschau: Werkstatt.Theater in Heidelberg

Im Oktober 2018 findet das Workshop-Festival WERKSTATT.THEATER veranstaltet von der Theater- und Spielberatung Heidelberg statt.
Schon jetzt informieren und anmelden!

Werkstatt.Theater

*****************************************************************

Theater * Veranstaltungen

*****************************************************************

The Addams Family in Tübingen

Eftychia Charalampidou ist Teilnehmerin des 3. Fortbildungsjahres in Reutlingen. Sie inszeniert das Musical THE ADDAMS FAMILY mit Mitgliedern der Musical Academy Tübingen und die Premiere ist am 17. Mai, 19.30 Uhr im Löwen in Tübingen.
Weitere Aufführungen am 18., 19., 24., 25., 26. Mai, jeweils 19.30 Uhr
Karten unter 07071-92730 oder www.zimmertheater-tuebingen.de

PARADIES in Backnang

Nicole Huber, die Leiterin der Theaterwerkstatt der Matthäuskirche Backnang,
hat mit der Collage Paradies Premiere am Freitag, 4. Mai, um 20.00 Uhr im Gemeindehaus der Matthäusgemeinde, Häfnersweg 82 in Backnang.
Gezeigt werden überraschende, kurzweilige, heitere aber auch nachdenkliche Szenen, die sowohl kirchennahe wie auch kirchenferne Menschen ansprechen sollen.

Paradies Postkarte

Erzähl mir in der neuen Tonne

Wegen der großen Nachfrage wird am Mittwoch, 9. Mai um 20 Uhr das integrative Theaterprojekt ERZÄHL MIR mit Flüchtlingen und Reutlingern in der neuen Spielstätte des Theater Reutlingen Die TONNE, Jahnstraße 6, erneut angeboten.
Aus Improvisationen und Erzählungen der Geflüchteten ist ein berührendes Stück entstanden zwischen Aufbruch und Ankommen, zwischen hier und dort, zwischen gestern, heute und morgen. Vom Sprachkuddelmuddel auf allen Seiten, der mühevollen Suche nach Arbeit, dem ewigen Warten auf irgendetwas, von Einsamkeit, Familie, Krieg und Flucht wird trotz der Ernsthaftigkeit vieler Themen mit großer Leichtigkeit und Spielfreude erzählt und gespielt.
Leitung: Sonka Müller, Theater PATATI PATATA in Kooperation mit dem Förderverein Theater ohne Grenzen e.V. und dem KEB-Bildungswerk-RT.

Freie Bühne Stuttgart

Die freie Bühne Stuttgart hat mit !mensch, einer unpsychologischen Betrachtung des Menschen* für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene Premiere am 12. Mai 2018, 20.15 Uhr, in St. Dominikus, Ostfildern-Parksiedlung, mail@freiebuehnestuttgart.de, 0179-6485447

!mensch

*****************************************************************

Förderpreise

*****************************************************************

Musik & Inklusion

Der Förderpreis InTakt 2018 wird für Ensembles und Musikgruppen ausgeschrieben, die (auch) mit unkonventionellen Klängen und Instrumenten experimentieren und
a) Menschen mit und ohne Behinderung an neue Klangwelten heranführen
b) vielfältige Klangmöglichkeiten erforschen
c) gemeinsames Spiel bei unterschiedlichsten Voraussetzungen ermöglichen.
Übergeordnetes Ziel des Förderpreises InTakt ist es, die Präsenz von inklusiven Ensembles im Musikleben zu steigern und das Interesse an innovativen Klangwelten zu verstärken.
Die Bewerbungsfrist endet am 04. Mai 2018; Die Entscheidung der Jury erfolgt Anfang Juni 2018; Verleihung des Preises ist am 15.09.2018 in Dortmund.
Mehr unter www.miriam-stiftung.de/foerderpreis

Minidramen-Wettbewerb

Im Minidramen-Wettbewerb GIRLS & BOYS gibt das Theaterhaus Stuttgart jungen Autor*innen (bis 18 Jahren) eine Bühne für ihre Ideen und Texte. Auf www.minidrama.de können Kinder und Jugendliche ihre eigenen Texte online stellen und die Minidramen anderer Teilnehmer*innen kommentieren und bewerten. Die interessantesten und am besten bewerteten Kurzstücke werden am 15. Juli im Theaterhaus Stuttgart uraufgeführt. Der Einsendeschluss für den
Wettbewerb, der zum dritten Mal im Rahmen des Kinder- und
Jugendliteratursommers Baden-Württemberg stattfindet, ist der 2. Juli 2018.
Mehr Informationen auf www.minidrama.de

*****************************************************************

Jobs * Praktika

*****************************************************************

Theaterpädagog*innen in Bremerhaven

Gleich zwei Theaterpädagog*innen werden am JUB!, dem Jungen Theater des Stadttheater Bremerhaven gesucht! Das Stadttheater Bremerhaven hat seit der Intendanz von Ulrich Mokrusch im Sommer 2010, den Bereich der Kinder- und Jugendtheaterarbeit deutlich erweitert und mit dem JUB! eine eigene Sparte Kinder- und Jugendtheater geschaffen. Neben Theaterstücken für alle Altersgruppen gehört somit ein umfangreiches theaterpädagogisches Programm zum Angebot für Schulen und KITAS. In enger Vernetzung kooperiert das JUB! – Junges Theater Bremerhaven mit über 20 Partnerschulen in der Stadt. Ab der Spielzeit 2018/19 soll dieses Angebot intensiviert werden durch den Einsatz von Theaterpädagog*innen in ausgewählten Schulen.
Bewerbungen an Stadttheater Bremerhaven, Sekretariat Intendanz, Eva Heinrich, Am alten Hafen 25, 27568 Bremerhaven, 0471-48206-242
Per Mail: Intendanz_Sekretariat@magistrat.bremerhaven.de

Header Konstanz Freiburg Stuttgart Schwäbisch Hall Ulm Reutlingen LAG