LAG TheaterPädagogik BW - Neues im Februar 2018

*****************************************************************

In eigenen Sachen * eigenen Sachen * Sachen

*****************************************************************

Jetzt gehts los ...

… die neuen Grundlagenkurse sollen starten in:
REUTLINGEN am 17.+18. Februar (Achtung: Schnupperkurs am 7.2., 19 Uhr)
SCHWÄBISCH HALL am 17.+18. Februar (Achtung: Info am 3.2., 17-18 Uhr)
KONSTANZ am 24.+25.2.
Lesen Sie Inhalte und Termine in den Flyern und informieren Sie sich gerne telefonisch bei uns unter 07121-21116.

Reutlingen 1. Jahr 2018
Schwäbisch Hall 1. Jahr 2018
Konstanz 1. Jahr 2018

**************

Abschlussaufführungen in SHA

In Schwäbisch Hall hat das zweite Fortbildungsjahr am Samstag, den 3.2., 19.30 Uhr und Sonntag, den 4.2., 11 Uhr mit dem Stück BIER FÜR FRAUEN von Felicia Zeller seine öffentlichen Abschlussaufführungen.
Lesen Sie mehr im Flyer und besuchen Sie die spannende Vorstellung!

Bier für Frauen

**************

HEPPamFREITAG im Februar

Am 16. Februar ist das Seniorentheater DÖRROBST aus Messkirch zu Gast bei Hepp am Freitag. Die Gruppe hat unter der Leitung von Silke Saracoglu das Stück GROSSE FREIHEITLETZTE FAHRT! zur erfolgreichen Premiere gebracht und spielt nun die Derniere im LAG TPZ in der Heppstraße.
Letzte Chance – nicht verpassen! Und unbedingt vorbestellen 07121-21116 oder hunze@lag-theater-paedagogik.de

Grosse Freiheit - letzte Fahrt!
Kritik Südkurier 19.11.17

*************

Theaterkoffer 2 mit Improvisationstheater

Als wichtiges erstes Ziel versucht Keith Johnstone, einer Theatergruppe mit verschiedenen Mitteln die Hemmungen vor dem Spielen zu nehmen und ihre Angst vor dem Scheitern abzubauen. Er versucht sie dahin zu führen, Fehler als wichtigen Bestandteil des Lernprozesses anzusehen und begeistert gegen gelernte Verhaltensweisen zu verstoßen.
Ist das geschafft, steht dem gemeinsamen Spielen und Entwickeln nichts mehr im Weg.
Dieser Workshop bietet Methoden und Übungen, um Hemmungen und Ängste abzubauen. Angewendet werden können diese als Start in eine Theatergruppen oder auch in anderen Kontexten, in welchen es darum geht, sich zu zeigen und vor einem „Publikum“ zu bestehen.

Leitung: Janina Fahrner – Schauspielerin, Theaterpädagogin (BuT ®)
Termin: Montag, 19. Februar 2018, 18-21 Uhr
Achtung: Es gibt nur noch 2 freie Plätze!

Theaterkoffer Anmeldung
Theaterkoffer Programm 2018
Zeitungswesen

Im Januar war die Theaterkoffer-Reihe mit dem Modul “Zeitungswesen” erfolgreich gestartet. Hier ein Einblick in der Werkstatt von Silke Saracoglu.

*************

Jonathan Fox: Playback Theater Begründer in Reutlingen!

Das ist eine kleine Sensation: Jonathan Fox, der Vater des Playback Theaters kommt am Donnerstag, den 22. März ins LAG TheaterPädagogikZentrum. In Kooperation mit dem Playback Theater Netzwerk und dem Stuttgarter Moreno-Institut wurde dies möglich.
Lesen Sie mehr über Fox, Playback Theater und was Sie an dem Abend erwartet.
Unbedingt voranmelden bitte!

Fox-Flyer

**************

Performance - Festival in Asien

Andreas Hoffmann, LAG TheaterPädagogik Kursleiter und Vorstand, war im Dezember beim ersten Performance-Festival in Myanmar.
Lesen Sie den spannenden Artikel dazu!

Reutlinger Generalanzeiger vom 13.1.2018

*****************************************************************

Projekte unserer (ehemaligen) Teilnehmer*innen

Nena Keller hat mit internationalen Student*innen an der Uni Tübingen Theater gemacht und so die Theaterpädagogik beim Lernen von Fremdsprachen eingesetzt. Zum Semesterschluss zeigt die Gruppe das Stück Die Erfindung der Brezel – wer's nicht glaubt, ist selber schuld.
Mit Hilfe eines amüsanten Streifzugs durch die europäische Literatur sammelt der Zuschauer und der Protagonist Frieder aus Bad Urach viele neue Erfahrungen, nicht nur bezüglich seiner Backkünste, um am Schluss mit einer fertigen Brezel bei Graf Eberhard seinen Kopf zu retten.
Mittwoch, 7. und Donnerstag, 8. Februar um 20.15 Uhr, im Brechtbautheater in der Neuphilologie, Willhelmstrasse 50, Tübingen, Eintritt: 3.- Euro

Beate Duwenhorst und Eva Glück haben mit ihrem inklusiven Theaterprojekt AUF DER BÜHNE SCHNEIT'S UND ICH HAB DEN TEXT VERGESSEN in Herrenberg Premiere am Samstag 3.2., 19 Uhr – weitere Aufführung amSonntag 4.2., 16 Uhr, im Jugendhaus Herrenberg, Schießmauer 20.
Eine Theatergruppe ist unterwegs um Herrenberg szenisch zu erkunden.
Dabei haben sie Koffer und Rucksack und eine Menge gesammeltes Material.
Es entstehen Bilder zur alten Geschichte Herrenbergs und zur eigenen Gegenwart, die zu verschiedenen Orten in und um Herrenberg führen – eine Theaterreise mit ganz eigenem Blick auf die Stadt und ihre Menschen.

Auf der Bühne schneit's PLAKAT

***************

Katholische Erwachsenenbildung Reutlingen

Begegnungen mit Menschen am Rande
Im Rahmen einer musikalischen Lesung zum Thema »Saiten Seiten« am Donnerstag, 22. Februar, 20 Uhr im Gemeindezentrum Heilig-Geist, Alteburgstraße in Reutlingen gibt der Schriftsteller Andrè Biakowski Einblicke in sein neues Buch »Randnotizen« und wagt in drei Episoden einen kritischen Blick hinter die Kulissen unserer Gesellschaft. Der Musiker Ion umrahmt den Abend, der im Rahmen des thematischen Schwerpunkts »anerkennen + dazugehören« stattfindet, mit Songs zur Gitarre.
Die eigene berufliche Zukunft
Wer sich über die eigene berufliche Zukunft, die eigenen Bedürfnisse und ihre zielgerichtete Verwirklichung Gedanken machen will, kann sich in einem Schnuppertermin zur Weiterbildungsberatung mit Bettina Müller am Freitag, 23. Februar – nachmittags – im KEB-Bildungswerk, Schulstraße 28 in Reutlingen Anregungen holen.
In Balance: Familie und Beruf managen lautet das Thema beim Treffpunkt-Nachmittag im TAFF – der TREFF aller Familienformen, der am Samstag, 24. Februar, 15 bis 18 Uhr im KEB-Bildungswerk, Schulstraße 28 in Reutlingen stattfindet. Andrea Simma wird Impulse geben, wie man Kinder, das Berufsleben und die berufliche Entwicklung in Einklang bringen und dabei die Leistungsfähigkeit als berufstätige Mutter oder Vater erhalten kann.
Anmeldung Telefon 07121/ 1448420; www.keb-rt.de

*****************************************************************

Festivals & Theatertage

*****************************************************************

Theatertage am See in Friedrichshafen

Vom 19. bis 25. März finden die diesjährigen und 34. Theatertage am See statt.
Besuchen Sie die Aufführungen des größten internationalen Amateurtheaterfestivals und nehmen Sie das hochkarätige Workshop-Angebot am Wochenende wahr!

Bundestreffen Theaterjugendclubs in Stuttgart

Das diesjährige Bundestreffen der Jugendclubs an Theatern findet vom 24.-29. September 2018 am THEATERHAUS Stuttgart statt. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 7. Februar! Es werden voraussichtlich sechs Aufführungen präsentiert, die von einer Fachjury ausgewählt werden und die Bandbreite und Vielfalt der Jugendclubarbeit an deutschen Theatern abbilden. Über die Aufführungen hinaus gibt es durch Aufführungsgespräche, Diskussionsformate und Workshops die Gelegenheit zum Austausch und für neue Erfahrungen.
Nähere Informationen und die Ausschreibung finden sich unter www.bundestreffen-jugendclubs.de

Schultheater der Länder in Kiel

Der Bundesverband Theater in Schulen (BV.TS), die Stiftung Mercator und der Förderverband für das Darstellende Spiel an den Schulen Schleswig-Holsteins e.V. laden zum 34. Bundeswettbewerb Schultheater der Länder (SDL*18) vom 16. bis 22. September 2018 in Kiel ein.
Unter dem Motto „Flagge zeigen! Theater und Politik – Das Politische im Theater“ können sich Schultheater-Gruppen für den Bundeswettbewerb „Schultheater der Länder 2018“ bewerben.
Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018.
Es werden Theaterproduktionen aus allen Schulstufen und Schulformen gesucht, die mit Mitteln der darstellenden Kunst Wirklichkeit spiegeln, sie in Frage stellen, alternative Wirklichkeiten entwerfen, gestalten und präsentieren.
Bewerbungen aus Baden Württemberg bitte an die
LVTS Geschäftsstelle
c/o LAG TheaterPädagogik BW
Monika Hunze
Heppstraße 99/1
72770 Reutlingen

SDL 2018 Kiel

*****************************************************************

Fachtage * Fortbildungen * Workshops

*****************************************************************

Lehrer*innen-Fortbildungen des RP Tübingen

Am RP Tübingen gibt es im Februar und März drei Fortbildungen, die sich besonders für Lehrkräfte lohnen, die Literatur & Theater schon unterrichten oder unterrichten werden.
Am Mittwoch, den 21.2. findet in Reutlingen die Fortbildung THEATERGESCHICHTEGANZ PRAKTISCH! statt. (Anmeldungen bei LFB-online unter der Lehrgangsnummer 81885867).
Am Donnerstag, den 1.3. kann in Überlingen die Fortbildung HALTUNG ZEIGEN – Arbeit mit politischem Theater besucht werden (Anmeldungen bei LFB-online unter der Lehrgangsnummer 81891702).
Am Mittwoch, den 7.3. geht es in Dußlingen um das Thema RUND UM LITERATUR & THEATER – Impulse aus dem Bildungsplan und für die Prüfung (Anmeldungen bei LFB-online unter der Lehrgangsnummer 81885874).

Auch in dieser Spielzeit gibt es ein Spielprojekt am Zimmertheater Tübingen, an dem sechs Theaterkurse aus der Region teilnehmen:
ALLES LÜGE!
Ein Spielprojekt sehr frei nach Peer Gynt mit Schülerinnen und Schülern der Mathilde-Weber-Schule Tübingen, Gymnasium Gammertingen, Technisches Gymnasium/ Gewerbliche Schulen Tübingen, Karl-von-Frisch Gymnasium Dußlingen, Martin-Gerbert-Gymnasium Horb, Gymnasium Haigerloch . In Kooperation mit dem Regierungspräsidium Tübingen
Die Aufführungen sind am Mo. 05.02.2018, 18.00 + 20.00 Uhr und am Di. 06.02.2018, 18.00 + 20.00 Uhr im LÖWEN Kornhausstraße 5 72070 Tübingen.

Theatergeschichte
Haltung zeigen
Rund um Literatur & Theater
Alles Lüge!

*************

Fachtag: Außerschulische und schulische Theaterarbeit

In Heidelberg findet am 16. und 17. Februar eine Fachtagung zum Thema Modelle außerschulischer und schulischer Theaterarbeit – Konzepte, Potenziale und Perspektiven statt.
Lesen Sie mehr im Anhang über diese Kooperation der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel & Theater e. V. und der Theater- und Spielberatung Heidelberg (TSB).

Fachtag Heidelberg

Montagsreihe TSB Heidelberg

Workshop: Von euphorischen Toastern – Improvisation mit Gegenständen
Wann? 19.2., 20-22 Uhr
Ort: Haus der Jugend, Theatersaal, Heidelberg
Leitung: Oliver Schommer, Lehrer für Literatur und Theater, Impro-Spieler
?Spielen aus dem Moment heraus, ohne auswendig gelernte Texte und festgelegte Inszenierung, dafür mit aller Freiheit der Bühnenwelt – das ist Improvisationstheater.
Verbindliche Anmeldung bis Montag, 12.2.2018, info@theaterberatung-bw.de

BKJ: Kulturelle Schulentwicklung

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. hat 2018 verschiedene Fachveranstaltungen rund um die Themen Kulturelle Bildung in ganztägigen Konzepten, um Kooperationen und kulturelle Schulentwicklung drehen anzubieten.
Lesen Sie mehr im Anhang.

Fachtagungen Kulturelle Schulentwicklung

Dramapädagogische Tage an der Uni Konstanz

Die vierten Dramapädagogik-Tage zum Thema drama- und theaterpädagogische Methoden im Fremdsprachenunterricht finden am 20. und 21. Juli 2018 in Konstanz statt. Fremdsprachen-Lehrende und -Forschende sind eingeladen, bis 31. März 2018 Vorschläge einzureichen für Vorträge und Workshops. Weitere Informationen in der Ausschreibung (Call for Papers) oder auf der Website: https://dramapaedagogik.de
Kontakt: Dr. Stefanie Giebert
Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung
Alfred-Wachtel-Str. 8
78462 Konstanz
+49 7531 206 9008

Dramapädagogische Tage an der Uni Konstanz

*****************************************************************

Jobs & Praktika

*****************************************************************

DRK sucht Theaterpädagog*in

Das Deutsche Rote Kreuz in Kehl sucht eine Theaterpädagogin/einen Theaterpädagogen.

DRK Kehl

*****************************************************************

Regieassistenz

Für ein städteübergreifendes Theaterprojekt in Freiburg/Ettlingen wird eine Assistenz gesucht.

Regieassistenz Freiburg-Ettlingen

Kinder- und Jugendarbeit in Nürtingen

In Nürtingen werden zwei Stellen ausgeschrieben, in denen es um die kreative Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geht.

JuWe Nürtingen
Kinder Kultur Werkstatt

*****************************************************************

Literaturtipp

Die Landesvereieinigung Kulturelle Jugendbildung veröffentlichte eine neue Publikation mit dem Titel „Vom Mut weiterzugehen – Kulturelle Bildung mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg“. Darin werden Projektbeispiele aus dem ganzen Bundesland und die daraus gewonnenen Erkenntnisse aufgezeigt. Voraussetzungen für kulturelle Bildung mit Geflüchteten werden erklärt, mögliche Herausforderungen und Chancen beleuchtet. Die Publikation zeigt auf, welche Erfahrungen übertragbar sind und unterstützt Akteur*innen der kulturellen Bildung in ihrem reflektierten Handeln.
Die Texte stammen von Wissenschaftler*innen aus ganz Deutschland und von Fachleuten aus der Praxis. Die Publikation kann für 1,45 Euro bestellt werden.
Weitere Informationen und Bestellung auf der Homepage der LKJ.

Header Konstanz Freiburg Stuttgart Schwäbisch Hall Ulm Reutlingen LAG