LAG TheaterPädagogik BW - NEWS Juni 2017

*****************************************************************

Spielend Sprechen 2017

Am 6. Juni startet unser Pfingstferien-Theaterprojekt zur Sprachförderung. In Kooperation mit dem Reutlinger Intergrations- und Bildungszentrum Dialog e. V. findet das Projekt nunmehr zum schon zum sechsten Mal statt und wird von der Stadt und GWG Reutlingen finanziert. Unter professioneller theaterpädagogischer Anleitung erarbeiten 50 Kinder über zwei Wochen hinweg Theaterstücke, die sich in diesem Jahr mit den IRRFAHRTEN DES ODYSSEUS beschäftigen.
Die Abschlussaufführungen werden am 17. Juni, um 11 und 15 Uhr im Reutlinger LAG TheaterPädagogikZentrum gezeigt. Bitte Kartenwünsche unbedingt anmelden.

Gewaltige Spiele 2017: WELCOME TO GERMANY

Vom 1. bis zum 6. Juli findet das Schultheaterfestival WELCOME TO GERMANY in Reutlingen statt: Hier zeigen 10 Schulen die Aufführungen, die sie über das Jahr zusammen mit Theaterlehrer*innen und begleitet von LAG-Theaterpädagog*innen zum Thema erarbeitet haben.
Die Eröffnung am 1. Juli in der Julius-Kemmler-Halle ist ein besonderes und großes Ereignis: Der aus Afrika stammende Musiker Steve Bimamisa und seine internationale Künstlergruppe DIVERSITÉ werden zwei Wochen lang mit Schüler*innen der Hechinger Alice-Salomon-Schule zum Thema Migration arbeiten und am Ende ein Bühnenspektakel präsentieren, in dem die professionellen Musiker, Sänger, Tänzer mit über 100 Schüler*innen zusammen auf der Bühne stehen.
Alle anderen Vorstellungen finden im LAG TPZ statt.
Lesen Sie das ganze Programm im anhängende Plakat-Flyer.

Welcome - Plakat-Programm

Theaterkoffer: ATEM und STIMME

Unser Atem und unsere Stimme – im Alltag ganz selbstverständlich gebraucht – können, geschult und bewusst eingesetzt, zu erstaunlich vielseitigen und lebendigen Instrumenten werden. Der Kurs umfasst das Erlernen einfacher Übungen, die zum Erwecken der eigenen Stimme, des Atems und der Laute beitragen. Es werden kleine Gedichte und Texte auf vertiefte Weise entdeckt. Außerdem vermittelt der Abend Anregungen, wie dies spielerisch und lebendig an Schüler und Erwachsene weitergegeben werden kann.
Leitung: Sibylle Jelgersma – Sprachgestalterin, Lehrerin, empathischer Coach
Termin: Montag, 26. Juni 2017, 18-21 Uhr im LAG TheaterPädagogikZentrum

Anmeldung Theaterkoffer

Das besondere Praxisprojekt

Verena Reichert-Bakri ist Teilnehmerin der Aufbaufortbildung 2016-18 zur Theaterpädagogin BuT. In diesem Rahmen hat sie ihr Praxisprojekt “Herrgottsbscheißerle. Geschichten vom Krisenherd” konzipiert und mit der Originalbelegschaft einer Tübinger Gaststätte ein Theaterstück entwickelt.
Am 16. Juni 2017 findet im Tübinger Restaurant “Ratskeller” die Premiere statt.
Lesen Sie weiter über das Stück und die Spieltermine im Anhang.

Herrgottsbescheißerle

*****************************************************************

Theaterprojekte im Ländle

*****************************************************************

Erzähl mir von Dir

Ein Theaterprojekt zur Integration von Flüchtlingen lädt im Juni, mittwochs und freitags, 17.00 – 18. 45 Uhr, ins Integrationszentrum Täleswiesenweg 2, Reutlingen-Betzingen im Industriegebiet Markwest ein. Unter Leitung von Sonka Müller und Jana Riedel vom Theater PATATI-PATATA Reutlingen bietet dieser neue interkulturelle Treffpunkt die Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu verbessern, miteinander spielerisch ins Gespräch zu kommen und gemeinsam verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten in kleinen Szenen zu erproben. »Erzähl mir von dir!« Nichts ist so spannend, wie die Menschen, ihre Kulturen, ihre Länder, ihre Lebensformen, ihre Träume kennenzulernen. Geflüchtete und Einheimische sind will kommen.
Veranstalter sind der Diakonieverband und das KEB-Bildungswerk Reutlingen. Interessenten melden sich bei: asyl.rt@gmail.com / Tel: 07121/ 32599023

Landestheater sucht Test-Spieler*innen

Das Landestheater Tübingen erprobt eine neue Theaterform des Game-Theaters und hat damit am 17. Juni Premiere.
“State od Diebenga” soll es heißen und wie beim Game-Theater üblich, werden die Zuschauer*innen zu Spieler*innen. Für die Probeläufe werden noch Test-Spieler*innen gesucht.
Mehr im Anhang oder auf
http://www.landestheater-tuebingen.de/spielplan/state-of-diebenga-5516

LTT_Game-Theater

Theatercamp in Stuttgart

“Ich-will-action” ist ein Projekt der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH und bietet Jugendlichen die Möglichkeit, in den Ferien unter professioneller Anleitung Theater zu spielen.
Mehr im Anhang oder unter www.ich-will-action.net

Ich-will-action

*****************************************************************

Theatertage - Schultheater

*****************************************************************

13. Schultheatertage am Landestheater Tübingen

Unter dem Motto JETZT SCHLÄGTS 13! finden vom 8. bis 11. Juli die diesjährigen Schultheater Tage am Landestheater Tübingen statt.
Im Anhang das gesamte Programm.

Schultheatertage LTT

Premiere Wildermuth-Theater-AG

Die Theaterwerkstatt am Tübinger Wildermuth-Gymnasium hat am 28. Juni im Sudhaus Premiere mit dem Stück “DNA” von Dennis Kelly.
Im Anhang mehr über Inhalt und weitere Termine.

DNA - Wildermuth

25. Heidelberger Theaterwerkstatt“

Vom 13. bis 15. Oktober 2017 bietet die Theater-Spielberatung Baden-Württemberg ein großes Festival, die 25. “Heidelberger Theaterwerkstatt” mit Workshops zu den Themen Tanz und Text, Regiearbeit, Poetry Slam, Körper-Stimme-Präsenz, Faszination Masken, View-Points-Training, Theater & Politik an. Beim gemeinsamen Theaterfest am 14.10. werden die Ergebnisse präsentiert. Nähere Infos: http://www.theaterberatung-bw.de/fort-ausbildung-theater-spielberatung-baden-wuerttemberg/theaterwerkstatt/programm-theaterwerkstatt/

*****************************************************************

Fortbildung / Workshops / Fachtage

*****************************************************************

3. Tag der Theaterpädagogik

Der 3. Tag der Theaterpädagogik am 5. Mai war laut BuT ein voller Erfolg: lesen Sie im Anhang die Presseerklärung.

Tag der Theaterpädagogik - BuT Presseerklärung

Theaterpädagog*innen-Austausch am JES

Am Montag, den 19.06. von 15-18 Uhr findet im Jungen Ensemble Stuttgart (JES) das nächste Theaterpädagog*innen treffen statt. Es wird miteinander zu einem bestimmten Thema gearbeitet und gespielt und alle interessierten Theatermacher*innen sind herzlich eingeladen.
Im Anschluss um 19 Uhr kann die Aufführung des Jugendclubs “Trashclub” im JES angesehen werden. Der Club hat sich mit Trash auseinandergesetzt und hatte schon 2 Aufführungen diese Spielzeit. An diesem Abend zeigen sie die 3. Episode. Deshalb der Titel: Episode 3, Wie ich sein werde, was ich bin.
Wer Interesse hat, das Stück zu sehen, melde sich bitte bei mir, damit ich genug Karten reservieren kann.
Die Tickets gibt es zum Steuerkartenpreis von 7,00€.
Bei Interesse bitte melden bei Tanja Frank, Theaterpädagogin am JES tanja.frank@jes-stuttgart.de

Atemtag

Am Samstag, den 1. Juli findet in Tübingen unter der Leitung von LAG TheaterPädagogik-Dozent Klaus Möller ein Ganztages-Workshop zum Thema Atem statt.
Näheres und Anmeldung im Anhang.

Atemtag

Transkulturelle Weiterbildung

Neue Weiterbildungen gibt es beim TPZ Ruhr: Transkulturelle Theaterpädagogik – ab 11. November 2017. In sechs Modulen werden Theaterschaffende und Theaterpädagog*innen über einen Zeitraum von fünf Monaten für Diversität und Transkulturalität in ihrer Arbeit sensibilisiert, um die Potenziale von Vielfalt in Gruppen bewusst und hand­werklich kompetent auszuschöpfen und mit Rassismus sowie anderen Diskriminierungsformen – nicht zuletzt in der Insze­nierungsarbeit – sensibel und sicher umgehen zu können. www.tpz-ruhr.de

Performance Art

Wer das Performance-Festival in Reutlingen verpasst hat ist selber schuld und muss jetzt nach Berlin fahren: Dort finden Workshops rund um Performing Arts bei der Berlin Summer University of the Arts 2017, UdK Berlin statt.
Mit vier Workshops geben Akteur*innen aus der Berliner und internationalen Theaterszene Einblicke in ihre Arbeit. Das auf ihrem Gebiet führende Dramaturgen- und Autorenteam John von Düffel (Dramaturg am Deutschen Theater Berlin) und David Spencer stellt erneut das Handwerk des Theaterdramatikers vor. Der Blogger der Berliner Schaubühne Joseph Pearson leitet einen „Creative Non-Fiction Workshop“ zum Thema Kreatives Schreiben über das Leben in der Metropole Berlin. Neu dabei: ein Clowning Workshop mit Angela de Castro, bei dem Theaterschaffende einen komprimierten Einblick in ihre Methodologie und Arbeitsweise erhalten. Die Erzählerin und Dozentin der Weiterbildung Künstlerisches Erzählen am UdK Berlin Career College Suse Weisse lehrt in ihrem Storytelling-Workshop grundlegende Schritte des mündlichen Geschichtenerzählens.www.summer-university.udk-berlin.de

Junge Erwachsene für Theaterjahr in Lörrach gesucht!

Das Theater Tempus fugit aus Lörrach bietet in jeder Spielzeit 18 jungen Erwachsenen ein Theaterjahr mit Praxis in allen Bereichen: als Spieler, als Anleiter theaterpädagogischer Projekte und in der Theaterorganisation. Dadurch arbeitet Tempus fugit in der Region Lörrach nach dem erfolgreichen Arbeitsprinzip “Jugend schult Jugend” und die jungen Erwachsenen erleben ein intensives Theaterjahr, in dem sie Orientierung finden und anschließend nicht selten den beruflichen Weg in die Theaterwelt einschlagen. Nun können sich junge Erwachsene im Alter von 18 bis 28 Jahren aus ganz Deutschland noch bis zum 05. Juni bewerben. Einen Trailer zum Theaterjahr und Tempus fugit finden Sie hier. Weitere Informationen: www.fugit.de

Masterstudiengang Kulturelle Bildung

Der Masterstudiengang Kulturelle Bildung wird seit dem Wintersemester 2016/17 an der PH Ludwigsburg in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg und der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg angeboten. Das Studium qualifiziert für leitende, analysierende, planende und beratende Tätigkeiten im Bereich der kulturellen Bildung, wobei in einem der vier Profile „Theater“, „Musik“, „Kunst“ und „Medien“ vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten erworben werden. Abgerundet wird das Studium durch ein semesterübergreifendes Projekt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ph-ludwigsburg.de/kumebi
Dipl.-Dramat. Damaris Nübel / nuebel@ph-ludwigsburg.de

*****************************************************************

Wettbewerbe

*****************************************************************

Bundeswettbewerb junger Autoren

Bis 15. Juli 2017 können sich Schreibende im Alter von 11 – 21 Jahren für die Teilnahme am Treffen junger Autoren bewerben. Die Teilnahme am fünftägigen Treffen junger Autoren in Berlin ist der Preis eines deutschlandweiten Wettbewerbes für junge Schreibende. Bewerben können sich junge Menschen, die selbst Texte aus allen Genres und zu allen Themen schreiben. Prosa, Lyrik, szenische Texte und experimentelle Formate sind gefragt.
Das Treffen junger Autoren versteht sich als ein literarisches Forum, ein Ort der Begegnung und des Austauschs für schreibende junge Menschen. Junge Autor*innen treffen in Augenhöhe aufeinander, auf namhafte Schriftsteller*innen, ehemalige Teilnehmer*innen und Verlagsleute. Die jungen Talente werden mit ihrem Schreiben auf professionelle Weise ernst genommen – mit Gesprächen, Lesungen, Textwerkstätten und der Veröffentlichung ihrer Texte in der Jahrgangsanthologie.

Bundeswettbewerb Junger Autoren

RAUSKOMMEN! der Jugendkunstschuleffekt

Auch 2017 schreibt der Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen e.V. (bjke) den durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Bundeswettbewerb „Rauskommen! – Der Jugendkunstschuleffekt“ unter der Schirmherrschaft von Bundesjugendministerin Manuela Schwesig aus. Jugendkunstschulen und kulturpädagogische Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet sind bis zum 15. Juni 2017 aufgerufen, sich mit neuen Ideen für mehr Teilhabe an kultureller Bildung zu bewerben.
Gesucht werden spannende, transferfähige Praxisbeispiele, die zeigen, wie man erfolgreich kulturelle Bildungspraxis mit möglichst allen Kindern und Jugendlichen entwickelt und gestaltet. Die Auszeichnung auf Bundesebene soll die Preisträger vor Ort öffentlichkeitswirksam bei der Fortführung innovativer Arbeitsansätze unterstützen. Bis zu 2.500 Euro Preisgeld sind zu gewinnen!

Rauskommen

*****************************************************************

Jobs und Praktika

*****************************************************************

Theaterpädagog*innen in Bad Vilbel und Singengesucht

TP in Bad Vilbel
TP Singen

Leitung für Ferienprojekte in Tübingen

Die Familienbildungsstätte Tübingen hat ein Projekt, von der Kinderland Stiftung gefördert, um Ferienangebote für Grundschuler zu organisieren und durchzuführen. Es werden dafür Honorarmitarbeiter*innen als Kursleiter*innen gesucht. Gedacht sind Angebote, halbtags in den Schulferien mit Schwerpunkt “Sprache”, etwa Poetry Slam, Rap, Theater.
Intressent*innen bitte melden bei
Marianne Martin, Projektleiterin
projekte@fbs-tuebingen.de

Header Konstanz Freiburg Stuttgart Schwäbisch Hall Ulm Reutlingen LAG