LAG TheaterPädagogik BW - NEWS April 2017

*****************************************************************

Neue Grundlagenbildung in Freiburg ab Mai

Nach Stuttgart und Reutlingen startet als letzte in diesem Jahr die neue Fortbildung in FREIBURG
Neuer Schnupperkurs: Freitag, 7. April 2017, 19 Uhr
Kursleitung: Sabine Altenburger
Ort: SpielRaum Freiburg, Brombergstraße 17c, Freiburg
Beginn: 6.+7. Mai 2017
Der Besuch der “Schnupperkurse” ist unverbindlich und kostenlos. Wir raten aber dringend, einen dieser Termin wahrzunehmen, weil ein gegenseitiges Kennen lernen von Kursleitung und Teilnehmenden gewünscht ist und wichtige Informationen gegeben werden. Bitte melden Sie sich kurz per Mail an oder rufen Sie uns auch gerne an!

*************

FIELDS OF VISION - Internationales Performance Art Festival

Jetzt geht es gleich los: Am 18. April startet FIELDS OF VISION mit drei üppigen Workshoptagen, an denen international bekannte Performer*innen ihr Wissen, ihre Ansätze, ihre Erfahrungen weitergeben möchten.
Grade für theaterpädagogisch arbeitende Menschen ein sinnvolles und bereicherndes Angebot! Hier nochmal die einzelnen Workshops:
LISA THOMAS: Performance im Tanz
DI 18.4.2017, 10 – 12.30 Uhr + 14.30-17.30 Uhr; 18 Uhr Präsentation
CHRISTOPH RIEMER: Playing Arts
DI 18.4.2017, 10 – 12.30 Uhr + 14.30 – 17.30 Uhr
MI 19.4.2017, 10 – 12.30 Uhr + 14.30 – 17.30 Uhr; 18 Uhr Präsentation
KATHARINA OBERLIK: Performance und Theater (ausgebucht; Warteliste)
MI 19.4.2017, 10 – 12.30 Uhr + 14.30 – 17.30 Uhr
DO 20.4.2017, 10 – 12.30 Uhr + 14.30 – 17.30 Uhr; 18 Uhr Präsentation
MARCEL SPARMANN: Performance Art
DO 20.4.2017, 10 – 12.30 Uhr + 14.30-17.30 Uhr; 18 Uhr Präsentation

Lesen Sie im Anhang das gesamte Programm mit allen Performances, Ausstellungen, Artist Talks.

Anmeldung Workshops Fields of Vision - ProgrammPlakat

************

PERFORMER*INNEN GESUCHT!

Zu FIELDS OF VISION wird das international wirkende Künstler-Brüder-Paar Le Brothers aus Vietnam anreisen. Sie werden für das Festival eigens eine Performance entwickeln, die am Freitag, den 21. April, 20 Uhr im Tübinger Sudhaus gezeigt wird. Dafür werden noch Mitwirkende gesucht. Es sind keine Vorkenntnisse nötig und es werden vorab keine Proben notwendig sein. Treffpunkt ist am Freitag um 17 Uhr im Sudhaus Tübingen.
Wer Lust hat mitzuwirken sollte sich melden bei Andreas Hoffmann – 0173-7411377 oder hoffmann@hoffmann-kunst.de
Die Aktion wurde in Vancouver zur Internationalen Performance Biennale entwickelt: Le Brothers – YouTube.

**************

THEATERKOFFER mit THEATER DIREKT

Termin: Montag, 24. April 2017, 18-21 Uhr
Leitung: Volker Schubert – Theaterpädagoge und Dramaturg
THEATER DIREKT ist eine Form des Improvisationstheater, die Ende der 60er Jahre von R.R. Gregory und der freien Gruppe Word&Action/Dorset unter dem Namen “Instant Theatre” in England erfunden wurde. Ab Mitte der 80er Jahre wurde diese Methode von den Geschwistern Eva und Lorenz Hippe in Deutschland weiter entwickelt und verbreitet. Gemeinsam wird mit den Teilnehmenden zunächst eine Geschichte erfunden, die dann anschließend gleich gespielt wird. Die Regeln: Alle Ideen der Zuschauer werden angenommen, alle Requisiten und auch das Bühnenbild werden von Menschen gespielt. Niemand wird zum Mitspielen gezwungen. THEATER DIREKT ist leicht zu erlernen und vielfältig einsetzbar: z. B. um am Anfang einer Probenarbeit eine Einschätzung zu bekommen, was relevante Themen innerhalb einer Gruppe sind. Dabei lassen sich auch spielerisch und unterhaltsam Konflikte verarbeiten. THEATER DIREKT kann auch Grundlagen zur Stückentwicklung schaffen und die Auswahl von Stückvorlagen erleichtern.

Theaterkoffer Programm 2016/17 TheaterkofferAnmeldung

*****************************************************************

Festivals und Theatertage

*****************************************************************

33. THEATERTAGE AM SEE IN FRIEDRICHSHAFEN

Am 5. April beginnt der Festivalmarathon bei den Theatertagen am See mit der
Sparte für die jungen Theatermacher bei justSEE bis die internationalen Produktionen am Freitag den Staffelstab übernehmen. Europas größtes Festival mit zwei Sparten, zahlreichen Projekten in der Region, dem Interkulturprojekt „wir hier”, internationalen Workshops, einem einzigartigen Theatercafé, einer Zirkusakademie und vielem mehr lädt an den wunderschönen Bodensee im Strahl der ersten Frühlingssonne ein. Ein Muss für jeden Theaterfan!

**************

KRAICHGAUER THEATERTAGE

Vom 7. bis zum 9. April 2017 werden zum 11. Mal diese regionalen Theatertage ausgerichtet. Gastgeber ist der TKV Bundschuh Untergrombach.
Die Bühnen aus dem Kraichgau zeigen ein Programm, in dem für jeden und jede Theaterinteressenten etwas was dabei ist.

**************

SDL 2017 in Potsdam

Am 30. April ist Bewerbungsschluss für das diesjährige Schultheater der Länder, welches im September in Potsdam stattfinden wird. Jetzt noch bewerben!

Ausschreibung SDL 2017

**************

LAMATHEA 2017

Das Preisträgerfestival der Gewinner des Landesamateurtheaterpreises wird vom 30.09. bis 02.10. in Karlsruhe im Rahmen der Heimattage stattfinden.
AM 1.4. IST BEWERBUNGSSCHLUSS FÜR LAMATHEA! JETZT NOCH MITMACHEN!

*****************************************************************

Fachtage und Fortbildungen

*****************************************************************

PROJEKTMANAGEMENT

Am 8.4. hat der Verein “Theatermacher Hall e.V.” ein Grundlagen-Tagesseminar in Schwäbisch Hall mit Andreas Balzer zu Themen wie “Projektförderung, meine Zielgruppe, rechtliche Fragen …” für Theaterpädagog*innen organisiert.
Interessierte bitte melden bei Guido Heidrich – guidoheidrich@gmx.net

Seminar Balzer in SHA

*************

PERSPEKTIVE KÜNSTE – Arbeitsfeld Kulturelle Bildung

Zwischen Freiraum und Intention: Kunst- und Kulturschaffende kooperieren mit Bildungseinrichtungen. Doch welchen Beitrag leisten sie, was ist ihr spezifisches Potenzial und wie (und durch wen) wird ihre Rolle definiert? Diese Fragestellungen stehen im Fokus der Fachtagung am 04. und 05. Mai in Berlin, zu der die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und die Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) einladen. Anmeldeschluss ist am 31. März 2017.
Die Fachtagung richtet sich an Fachkräfte im Feld der Kulturellen Bildung, wie Kunst- und Kulturpädagogen*innen und –agent*innen, und an Fachkräfte aus dem Weiterbildungsbereich, an Wissenschaftler*innen, an Fachleute aus Politik und Verwaltung sowie insbesondere auch an Kunst- und Kulturschaffende, Lehrer*innen und Erzieher*innen.

*************

Fachtag KULTUR in Stuttgart

Ein Fachtag Kultur im Rahmen des Jugendbegleiter-Programms findet am 29. Mai 2017 im Hospitalhof in Stuttgart statt. Neben Fachforen und Impulsen zur kulturellen Bildung an Schulen wird es einen Markt der Möglichkeiten geben.
Veranstalter ist die Jugendstiftung Baden-Württemberg
Kontakt: Servicestelle Jugend und Schule, 07042/376713-13 wichmann@jugendstiftung.de, www.jugendbegleiter.de

*************

Stuttgarter Grundschultheatertage am JES vom 29.-31.5.17

Unter dem Titel „mini drama“ veranstaltet das Junge Ensemble Stuttgart alle zwei Jahre die Schülertheatertage nur für Grundschulen. Die teilnehmenden Theatergruppen treten selbst bei miniDRAMA auf, sehen andere Gruppen, nehmen an Workshops teil und haben Gelegenheit, sich intensiv untereinander auszutauschen. Damit bietet das JES eine Plattform, um Impulse für die Arbeit in den Grundschulen zu geben.
Voraussetzung ist nicht das Erarbeiten und Präsentieren eines ganzen Stückes, sondern die Lust, das zu zeigen, was in der gemeinsamen Arbeit mit Grundschüler*innen entstanden ist. Ausdrücklich werden die Schulen ermuntert auch Arbeiten zu zeigen, die nicht länger als 15 Minuten sind: Projekte, kleine szenische Formate oder spielerische Annäherungen an Unterrichtsthemen. Diese Arbeiten werden in einem „Schaufenster“ präsentiert und sie sollen nicht im Vergleich mit Produktionen stehen, sondern zeigen, dass die Grundschule die Möglichkeiten des Bildungsplanes hinsichtlich der Theaterarbeit nutzt.
Kontakt: Peter Galka, 0711/218480-23
www.jes-stuttgart.de

*****************************************************************

Bundesverband Theaterpädagogik

*****************************************************************

Regio-Treff Baden-Württemberg

Am Samstag, den 8. April 2017, von 18.00-20.30 Uhr findet die nächste BW-Regio-Versammlung im Rahmen der Theatertage am See in Friedrichshafen statt. Verantwortliche und Interessierte kommen zusammen und ins Gespräch darüber, wie Theaterpädagog*innen in Baden-Württemberg sich in Politik und Gesellschaft einmischen und unter einander kommunizieren können.
Kontakt: Barbara Renner, Ansprechpartnerin Regionalisierung BuT-Vorstand/ Region Baden-Württemberg – 1.jo@gmx.de

Einladung BuT-Regio BW

*************

Regio-Treff Bayern

Ein Region-Bayern-Treffen findet ebenfalls am Samstag, 08.04.2017 und in München statt; Themenschwerpunkt: “Unternehmenstheater”.
Referenten-Team: Jörg Ritscher (THEATER-INTERAKTIV) und Torsten Park – beide verfügen über sehr viel Erfahrung in diesem Bereich.
9:30 Uhr: Ankunft, Ankommen
10:00 – 12:30 Uhr: Erster Workshop-Block
12:30 – 14:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
14:00 – 18:00 Uhr: Zweiter Workshop-Block
Ab 18:00 Uhr: Allgemeines Region-Bayern-Treffen
Der Workshop und das Region-Bayern-Treffen finden statt im Studio von Kultion, in der Westendstr. 123 (http://kultion-factory.de/konferenzraum-muenchen/; S-Bahn Donnersbergerbrücke/Nähe HBF)
Die Teilnahme am Workshop kostet 70 Euro/Teilnehmer. BuT-Mitglieder zahlen 10 Euro weniger. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 begrenzt.
www.butinfo.de

************

DSCHUNGELCAMP in FRANKFURT

Noch Plätze frei sind beim Theaterpädagogisches Dschungel-Camp am 21.04.2017 in Frankfurt. Viele Infos rund um das Überleben im theaterpädagogischen Dickicht werden geboten und das für nur 40 Euro!
Mehr www.butinfo.de

************

3. Tag der Theaterpädagogik MEHR DRAMA BABY

Der Bundesverband Theaterpädagogik, die ASSITEJ, der Bund Deutscher Amateurtheater und erstmals auch die BAG Spiel und Theater rufen am 5. Mai 2017 zu dem Aktionstag auf, der die ganze Bandbreite der Theaterarbeit nicht-professioneller Spieler*innen und die Rahmenbedingungen, unter denen diese Arbeit stattfindet, verdeutlichen soll. um aber eine größere Bandbreite zu ermöglichen, können auch Aktionen gemeldet werden, die am Donnerstag oder am Wochenende laufen.
Wir rufen deshalb auch dieses Jahr wieder alle Lehrer*innen, Workshopleiter*innen, Regisseur*innen, Dramaturg*innen, Tanz-, Musik- und eben Theaterpädagog*innen auf, ihre aktuelle theaterpädagogische Aktivität unter dem Motto »Mehr Drama, Baby! « an ihrer Einrichtung öffentlich zu präsentieren: Ob offene Probe, Vorstellung, Workshop, Projektpräsentation, Vor- oder Nachbereitung, Tag der offenen Tür o. a., der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Den Formaten soll nur eines gemeinsam sein: Es geht darum, allen Interessierten einen Einblick in das alltägliche Arbeiten zu geben.

Mehr Drama Baby

*****************************************************************

Wettbewerbe

*****************************************************************

MIXED UP

„Durch Zusammenarbeit gewinnen!“ Unter diesem Motto prämiert der bundesweite MIXED UP Wettbewerb gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Bildungseinrichtungen. Auf die teilnehmenden Kooperationsteams warten insgesamt neun Preise in Höhe von jeweils 2.500 Euro. Der Bewerbungszeitraum beginnt am 15. März und endet am 15. Mai 2017.
Der Wettbewerb ist ab sofort auch geöffnet für Kooperationen mit Kindertageseinrichtungen (MIXED UP Preis Kita), Kooperationsnetzwerke in lokalen Bildungslandschaften (MIXED UP Preis Bildungslandschaft) sowie kulturelle Bildungspartnerschaften unter Beteiligung internationaler Partner (MIXED UP Preis International). Partner*innen und Akteur*innen aus den Bereichen frühkindlicher Bildung, lokaler/kommunaler Gesamtstrategien sowie aus dem internationalen Jugendkultur- und Schüler*innenaustausch sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.
Ausgelobt wird MIXED UP vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ).

************

SCHREIBWETTBEWERB

Zum Thema „Himmelblau, grasgrün, rosenrot – Sprache bringt Farbe in unser Leben“ sind Schüler*innen der Klassen 3 bis 13 dazu aufgerufen Texte einzureichen. Die Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen / Anhalt e. V., eine Vereinigung zur Pflege der deutschen Sprache, hat gemeinsam mit der Theo-Münch-Stiftung für die Deutsche Sprache den Schreibwettbewerb ausgeschrieben. Ziel ist es die Jugendlichen dafür zu begeistern, ihre Sprache kreativ einzusetzen und selbst literarische Texte zu verfassen. Einsendeschluss ist der 30. April 2017.
Die Preisträgerinnen und Preisträger werden am Tag der deutschen Sprache, dem 9. September 2017, im Rahmen einer Festveranstaltung ausgezeichnet.
http://www.fruchtbringende-gesellschaft.de/schreibwettbewerb.html

************

WELCOME TO EUROPE – Europäischer Songcontest

Bis zum 15. April können sich musikbegeisterte Schüler*innen für einen europäischen Wettbewerb bewerben. Veranstaltet wird der Songcontest durch die Aktion „Artists For Europe“ in Zusammenarbeit mit 7us media Group, dem Europa-Park, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und dem Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Baden-Württemberg am 28. Juni 2017 zum zehnten Mal. Gesucht wird der „Euro-Hit des Jahres“. Dieser wird weltweit über ein professionelles Label veröffentlicht.
Toleranz, Völkerfreundschaft, Gewaltfreiheit und Besinnung auf gemeinsame europäische Werte sind die inhaltlichen Schwerpunkte dieses attraktiven Songcontests. Die Fragestellung lautet: „Wie kann ich mich als Individuum mit meinem Wertesystem in die europäische Völkergemeinschaft konkret einbringen?“
Die von einer Jury ausgewählten vier besten Gruppen oder Einzelinterpreten präsentieren ihre Beiträge beim großen Finale am 28. Juni 2017 im Europa-Park live im Rahmen des internationalen Musikfestes „Euro-Musique“. Die Veranstaltung wird für das Fernsehen aufgezeichnet und ausgestrahlt.
www.welcometoeurope.eu

*****************************************************************

Theater - Veranstaltungen

*****************************************************************

LYSISTRATA in Wannweil

Theaterensemble WannDelbar und die Band Rockblokk zeigen “LYSISTRATA – eine musikalische Belagerung” von F. K. Waechter nach Aristophanes

In der antiken Komödie Lysistrata geht um nichts anderes als um die Frage: Wie kann der Krieg beendet werden? Und das geschieht mit völlig unerwarteten und humorvollen Ideen und Taten der Frauen.
Seit 20 Jahren tobt er im antiken Griechenland und kein Ende ist in Sicht. Die kluge Athenerin Lysistrata sinnt deshalb auf ein einfaches Mittel, das die Männer zwingt, den Krieg zu beenden. Ein Mittel, über das jede Frau verfügt …
Regie: Sabine Altenburger
Leitung Band: Michael Sayer, Eckhard Fenchel?
Termine im Gemeindehaus Wannweil:
1. April (Premiere) und 2. April, jeweils 20 Uhr
Vorverkauf: www.foerderverein-uhlandschule-wannweil.de und in der Gemeindebücherei Wannweil (Mo+Fr 15-18 Uhr, Mi 10-12+16-19 Uhr
Lysistrata ist eine Produktion des Fördervereins der Uhlandschule und des Musenstall5

DIE INSEL in Jettenburg

Das Theater ÜberHall spielt Die Insel.
Eine Insel. Alles scheint geordnet. Das Leben nimmt seinen gewohnten Gang.
“Am Morgen fanden die Inselbewohner einen Mann am Strand,
da wo Meeresströmumg und Schicksal ihn hingeführt hatten.
Er war nicht wie sie.” Und nun? Was tun? Kann er bleiben?
Regie: Helga Kröplin
Premiere: Samstag, 1. April, 20 Uhr
Wo: Kunstraum Härten, Dorfstraße 15, 72127 Jettenburg

OFFENER MUSENSTALL

Einladung zum OFFENEN MUSENSTALL5 am Dienstag, 04. April, ab 20.15 Uhr.
Der Offene Musenstall5 wird wieder einige Weltpremieren bieten: Mit viel Musik – auch Sounds, die Sie so vielleicht noch nie gehört habt. Und neue Bilder an den Wänden gibt es auch: Fotos von Toni Tauscher und Bilder von Uwe Petruch.
Es treten auf Adrian Galvan (Gesang und akustischer Gitarre), die Geschwister Angela und Christian Hotz (Gitarre, (Wald-)Horn und Gesang); Roli Schubert (Gesang und Gitarre); Andy Rau und Stephan Schlegel (Gitarre, Percussion und Gesang). Der Eintritt frei.
Musenstall5, Degerschlachter Str. 5, 72827 Wannweil
www.musenstall5.de

*****************************************************************

Jobs & Praktika

*****************************************************************

Theater Kaiserslautern

Das Pfalztheater Kaiserslautern sucht zum 28. August 2017 eine/n
Theaterpädagog*in.
Das Pfalztheater ist ein Dreispartenhaus mit rund 330 MitarbeiterInnen und einem Programmangebot in Musiktheater, Schauspiel und Tanz. Einen besonderen Stellenwert innerhalb des Spielplans haben Produktionen für Kinder und Jugendliche. Alle diese Bereiche werden durch theaterpädagogische Angebote begleitet. Erwartet wird die Ausgestaltung eines vielfältigen theaterpädagogischen Programms, insbesondere eine Vermittlung der Inhalte des Spielplans an Kinder und Jugendliche – auch in intensiver Zusammenarbeit mit Schulen – wie auch an andere Besuchergruppen. Die Vergütung erfolgt auf der Grundlage des NV-Bühne. Voraussetzung für die Einstellung ist eine abgeschlossene Ausbildung zum/r Theaterpädagog*in.
Interessierte Bewerberinnen und Bewerber senden bitte aussagekräftige Bewerbungsunterlagen das Pfalztheater Kaiserslautern, Intendanz, Willy-Brandt-Platz 4-5, 67657 Kaiserlautern. Rückfragen t. 0631/3675 215

Wissenschaftl. Mitarbeiter*in Profilfeld Theaterpädagogik

Das Bayerische Staatsschauspiel in München sucht ab sofort eine Assistenz (Theaterpädagog*in) für das JUNGES RESI.
Das Bayerische Staatsschauspiel ist eines der traditionsreichsten und bedeutendsten Sprechtheater Deutschlands und mit einem Ensemble von derzeit über 50 Schauspielern und 450 Mitarbeitern auch eines der größten. Das JUNGE RESI richtet sich mit seinem Programm an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und will Freude und Neugierde auf das Medium Theater wecken, intensive Einblicke in die tägliche Theaterpraxis geben.
http://www.residenztheater.de/jobs#pagemitarbeiterin-junges-resi-ab-sofort
Infos: Frau Anja Sczilinski, t. 089/2185 2039

BUFDI am Jungen Landestheater Tübingen

Die Kinder- und Jugendtheatersparte am Landestheater Tübingen sucht zur nächsten Spielzeit ab September eine/n BUFDI.
Näheres im Anhang.

BUFDI am LTT

*****************************************************************

Header Konstanz Freiburg Stuttgart Schwäbisch Hall Ulm Reutlingen LAG