LAG TheaterPädagogik BW - NEWS 10/16

*****************************************************************

Info- und Schnuppertermine der neuen Kurse

STUTTGART
Schnupperkurse: SA 10.12.16 + SA 21.1.17, jeweils 9.30-12 Uhr
Kursleitung: Sonja Doerbeck
Ort: Produktionszentrum, Tunnelstr. 16, Stuttgart
Kursbeginn: 4.+5.2.2017

ULM
Schnupperkurse: DI 6.12.16 und DI 10.1.17, jeweils 18-20 Uhr
Kursleitung: Andreas Hoffmann
Ort: ADK Ulm, Unterer Kuhberg 10, Ulm
Kursbeginn: 11.+12.2.2017

REUTLINGEN
Schnupperkurse: MI 7.12.16 + MI 11.1.17, jeweils 19-21 Uhr
Kursleitung: Andreas Hoffmann
Ort: LAG TheaterPädagogikZentrum, Heppstr. 99, Reutlingen
Kursbeginn: 18.+19.2.2017

FREIBURG
Schnupperkurs: 3.2.17, 19-21 Uhr
Kursleitung: Sabine Altenburger
Ort: SpielRaum Freiburg, Brombergstraße 17c, Freiburg
Beginn: 6.+7.5.2017

Der Besuch der “Schnupperkurse” ist unverbindlich und kostenlos. Wir raten aber dringend, einen dieser Termin wahrzunehmen, weil ein gegenseitiges Kennen lernen von Kursleitung und Teilnehmenden gewünscht ist und wichtige Informationen gegeben werden. Bitte melden Sie sich kurz per Mail an oder rufen Sie uns auch gerne an!

*************

Der Theaterkoffer ist gepackt

Im Schuljahr 2016/17 bietet die LAG TheaterPädagogik eine
neue Fortbildungsreihe an: DER THEATERKOFFER – Praktische Impulse für die Theaterarbeit in Schulen.
Jeweils einmal im Monat – von November 2016 bis Mai 2017 – an einem Montag findet ein dreistündiges theaterpädagogisches Fortbildungsmodul zu einem speziellen Thema statt. Die einzelnen Termine sind in sich abgeschlossen und einzeln zu belegen.
Wann: Montagabend, 18 bis 21 Uhr
Wo: LAG TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99, Reutlingen
Wer: Lehrerinnen und Lehrer (aber auch offen für andere Interessierte)
Wieviel: pro Abend 20,- Euro / 15,- Euro (LAG TheaterPädagogik Mitglieder)
Wieviele: min. 8 / max. 16 Teilnehmer*innen
Anmeldung und Informationen:
LAG TheaterPädagogik BW, Telefon 07121-21116, info@lag-theater-peadagogik

TERMINE & THEMEN

BIOGRAFISCHES THEATER MIT KINDERN
Leitung: Ulrike Tilke
Termin: Montag, 28. November 2016, 18-21 Uhr

DEUTSCH DURCH THEATER
Leitung: Otto Seitz
Termin: Montag, 5. Dezember 2016, 18-21 Uhr

SZENISCHES SCHREIBEN
Leitung: Sabine Altenburger
Termin: Montag, 23. Januar 2017, 18-21 Uhr

BÜHNENKAMPF
Leitung: Hubertus Hinse
Termin: Montag, 20. Februar 2017, 18-21 Uhr

PERFORMATIVE METHODEN
Leitung: Andreas Hoffmann
Termin: Montag, 13. März 2017, 18-21 Uhr

THEATER DIREKT
Leitung: Volker Schubert
Termin: Montag, 24. April 2017, 18-21 Uhr

BEWEGUNG UND TANZ
Leitung: Lisa Thomas
Termin: Montag, 22. Mai 2017, 18-21 Uhr

MEHR INFORMATIONEN IM ANHANG!

Theaterkoffer 2016/17

***************

HEPPamFREITAG mit Musik

HEPPamFREITAG ist wieder da!
Und zwar am 28. Oktober mit WARM CANTO. Das sind Claudia Beck (Gesang) und Axel Spaeth (Baritonsaxophon) sowie der Saxophonist Wolfgang Lindenfelser als Gast. Mehr im anhängenden Flyer.

Warm Canto

**************

HoTT wird FÜNF!

Der HoTT – Heppstraße-Offener-Theater-Treff – wird fünf Jahre alt – Glückwunsch!
Und sucht immer noch und immer wieder neue Mitspieler*innen.
Schauen Sie in den Flyer.

HoTT-Flyer

***************

BuT Dschungelcamp: letzte Chance

Ein »Dschungelcamp”, das der Bundesverband Theaterpädagogik zusammen mit der LAG TheaterPädagogik BW veranstaltet, möchte Infos und Hilfestellungen zum (Über-)Leben im theaterpädagogischen Dschungel geben.
Leitungsteam: Maria Havermann-Feye, Raimund Finke, Jessica Höhn, Elisabeth Ostendorp
Wann? Freitag, 14. Oktober, 11-18 Uhr
Wo? LAG TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99, Reutlingen
Kosten: 40,— € inkl. Getränke
Anmeldung: BuT, Genter Straße 23, 50672 Köln, mail@butinfo.de

Dschungelcamp Anmeldung

***************

Schultheater der Länder in Erfurt

Der LVTS BW (Landesverband Theater in Schulen) freut sich sehr über die erfolgreiche Teilnahme des Ravensburger Spohn-Gymnasiums am diesjährigen Schultheater der Länder, das vom 18. bis 24. September in Erfurt/Thüringen stattfand.
Im Anhang ein sehr schöner und lebendiger Bericht über die ereignisreiche Festivalwoche.

SDL Erfurt

*****************************************************************

Reutlingen

*****************************************************************

Syrien - zum Lachen und Weinen

Am Donnerstag, den 6. Oktober, um 19.30 findet im Rahmen der Interkulturellen Woche Reutlingen die Veranstaltung SYRIENZUM LACHEN UND WEINEN – Theaterszenen & Musik – im Haus der VHS Reutlingen statt.
Marcus Wendig, Teilnehmer unserer Aufbaufortbildung, hat die Theaterszenen mit syrischen Geflüchteten erarbeitet.

Syrien - zum Lachen und Weinen

**************

Katholische Erwachsenenbildung Reutlingen

105. Zeitgespräch »Menschen und Themen« mit Wolfgang Bauer
Am Mittwoch, 5. Oktober 2016, 20 Uhr ist der Journalist und Kriegsberichterstatter Wolfgang Bauer, Reutlingen, Gast beim 105. Zeitgespräch zu Gesellschaft, Kultur und Religion, das dieses Mal im Spitalhofsaal am Marktplatz in Reutlingen stattfindet.
Der Reutlinger Journalist Wolfgang Bauer (* 1970 in Hamburg) ist bekannt für seine packenden, dramatischen Reportagen von allen Brandherden und Krisengebieten dieser Welt.
Offene Yogastunde am Feierabend
Am Donnerstag, 6., 13. und 20. Oktober 2016, 18 bis 19.30 Uhr im KEB-Bildungswerk, Schulstraße 28 in Reutlingen unter Leitung von Nighear Maurer. Durch Übungen der Achtsamkeit lernen wir, unseren Alltag zielgerichteter und gelassener zu gestalten und somit den vielen Reizüberflutungen unserer Zeit positiv entgegen zu wirken.
Wo die Freiheit aufhört verschwindet der Dank
Beim Philosophischen Café am Freitagabend, 7. Oktober 2016, 19.30 bis 22.30 Uhr auf dem Göllesberg wird der Gastgeber Thomas Gutknecht ermutigen, über die Tugend der Dankbarkeit nachzudenken.
Veranstaltungsort ist der DenkRaum im Fichtenweg 8 in Lichtenstein-Unterhausen/Göllesberg.
Anmeldungen und Infos: KEB-Bildungswerk Reutlingen, Schulstraße28, RT, t. 07121/1448420; www.keb-rt.de

*****************************************************************

Spielgruppen - Workshops - Schultheater

*****************************************************************

Jour Fix: LITERATUR & THEATER 2016/17

Auch in diesem Schuljahr geht der JOUR FIX des RP Tübingen für alle Literatur & Theater-Kurse und Lehrer*innen im Zimmertheater Tübingen weiter.
Im Anhang das ganze Programm.

Jour Fix LuT

***************

PROJEKT #home #future JUGENDKUNSTFREIZEIT

Wo und wie wollen wir künftig leben? In den Herbstferien vom Samstag, 29. Oktober bis Freitag, 4. November 2016 findet im Rahmen des Kulturkompetenzzentrums in Esslingen das Jugendprojekt #home#future statt. 36 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 30 Jahren können sich in drei Workshops aktiv mit dem Thema Zukunft und Gemeinschaft auseinandersetzen: Urban Gaming, Streetdance und Body-Percussion stehen auf dem Programm. Die Teilnehmer*innen leben und arbeiten zusammen mit Künstlern aus Berlin und Breda (Niederlande) und entwickeln eine gemeinsame Show, die zum Abschluss im Kulturzentrum Dieselstraße präsentiert wird. Für alle, die eine Übernachtung benötigen, wird eine Übernachtungspauschale von 180,- € erhoben. Sie werden in einer Jugendherberge im Mehrbettzimmer untergebracht.
Das Programm ist gefördert über den Innovationsfond Baden-Württemberg und deshalb kostenlos!
Die Arbeitssprache ist Deutsch und Englisch.
Anmeldung und Informationen: naemi.keuler@amateurtheater-bw.de

**************

Heidelberger Theaterwerkstatt vom 7.-9.Oktober

Die Theater- und Spielberatung Heidelberg veranstaltet auch dieses Jahr wieder die Theaterwerkstatt.
Im Anhang das spannende Workshop-Programm.

Theaterwerkstatt Heidelberg Oktober 16

***************

Junges Zimmertheater Tübingen

Am Freitag, den 21. Oktober um 15 Uhr lädt das Zimmertheater alle Interessierten zwischen 15 und 20 Jahren zu einem ersten Kennenlernen ein. Willkommen sind alle, die auf der Bühne schauspielern wollen oder sich hinter der Bühne bei Kostümbild, Requisite oder Dramaturgie einbringen möchten.

Junges Zimmertheater

*****************************************************************

Festivals und Theatertage

*****************************************************************

Theatertage am See 2017

Die Theatertage am See in Friedrichshafen sind ein Begegnungsfestival des internationalen Amateurtheaters. Bis 25.11.2016 können sich hier schulische und außerschulische Theatergruppen, deren Mitwirkende noch im Schulalter sind, für die Teilnahme an den Jugend- und Schultheatertagen 2017 bewerben. Erfahrene Theaterpädagogen werden die eingeladenen Gruppen zwischen dem 03.04. und 07.04.2017 konzeptionell begleiten.
Die Darstellerinnen und Darsteller der Theatergruppen sollten Schauspielerinnen und Schauspieler aus Leidenschaft sein, nicht aber ihren Lebensunterhalt aus einer Bühnentätigkeit bestreiten. Die Theatertage 2017 stehen unter dem Motto „grenzen los“ und widmen sich der aktuellen Problematik der Grenzkontrollen, der Angst vor Überfremdung und der kulturellen Abgrenzung ebenso wie der Weltoffenheit und dem kulturellen Umgang mit diesen Themen. Im Mittelpunkt steht der offene Diskurs, zu dem auch das Schul- und Jugendtheater beitragen kann.

**************

Lamathea 2017

Der Landesamateurtheaterverband BW schreibt nun schon zum dritten Mal den Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA aus.
Amateurtheatergruppen könne sich bis zum 1. April 2017 bewerben in den Kategorien: Innenraumtheater, Theater mit Kindern und Jugendlichen, Freilichttheater, Mundarttheater, Theater mit soziokulturellem Hintergrund, Puppen- und Figurentheater, Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement.
Die von einer Fachjury ausgewählten Produktionen werden im Rahmen der BW Heimattage im Oktober 2017 in Karlsruhe gezeigt.

Lamathea Ausschreibung

*****************************************************************

Tagungen und Fachtage

*****************************************************************

Extremismusprävention

Am Mittwoch, den 5. Oktober findet ein Fachtag zum Thema “Extremismusprävention – neue Herausforderungen” mit Fachimpulsen, Praxisbeispielen und Infoständen statt.
Ort: Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration, Konferenzsäle
Willy-Brandt-Straße 41, 70173 Stuttgart
Das Gesamtprogramm im Anhang.

Extremismusprävention

**************

Kulturelle Bildung und Netzwelten

Am 6. Oktober findet die Tagung „Kulturelle Bildung und Netzwelten“ im Forum Gestaltung in Magdeburg statt. Es werden Workshops angeboten und bundesweit reisen am Fachaustausch interessierte Kulturschaffende, Lehrkräfte, Medienpädagog*innen und Kunst-/Kulturpädagog*innen an. Wissenschaftler*innen, Praktiker*innen, als auch generell am Thema Interessierte sind herzlich eingeladen.
Kulturelle Bildung ist im 21. Jahrhundert eng mit digitalen Medien verknüpft. Nicht nur Kinder und Jugendliche bewegen sich alltäglich in Netzwelten, sondern auch diejenigen, die Kultur- und Bildungsangebote konzipieren und durchführen. Die gemeinsame Arbeit an einem Projekt wird durch die Nutzung von kollaborativen Online Tools vereinfacht und bei der Durchführung von Kultur- und Bildungsangeboten wird auf Online-Kurse, Apps, Smartphones und Tablets zurückgegriffen. Auch digitale Spiele sind Teil der Alltagskultur und können Ausgangslage für unterschiedliche Projekte und Methoden in der Kulturellen Bildung darstellen. Auf der Tagung wird sich mit diesem Themenkomplex auseinandergesetzt und Teilnehmer erfahren, inwieweit eine Verknüpfung mit der eigenen Arbeitswelt sinnvoll ist.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. statt.

**************

Medienbildung

Am 25. Oktober 2016 findet im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg in Stuttgart der Bildungskongress „Lehren und Lernen im digitalen Zeitalter“ statt. Da die Medienbildung ab dem Schuljahr 2016/2017 in allen Fächern und Klassenstufen verbindlich ist, stößt die Veranstaltung auf großes Interesse und ist bereits ausgebucht. Interessierte können aber noch über eine Warteliste nachrücken.
Neben Fachvorträgen zu Themen wie „Digitale Bildung – Status quo und Perspektiven“ oder Medienbildung in der Lehrerausbildung können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Fachforen mit Praxisbeispielen informieren. Dort geht es unter anderem um die Umsetzung der Leitperspektive Medienbildung in den Fächern der Grundschule, um die individuelle Förderung mit Tablets, das spielende Lernen mit Medien oder die technische Ausstattung von Schulen im digitalen Zeitalter. Auch der im Zuge des neuen Bildungsplans eingeführte Basiskurs Medienbildung in Klasse 5 wird vorgestellt und mit ersten Beispielen aus der Praxis anschaulich gemacht.

*****************************************************************

Theater - Veranstaltungen

*****************************************************************

Premiere ZWIELICHT

Am Samstag, den 1. Oktober hat die Produktion ZWIELICHT – Lieder und Texte von Licht und Schatten – im Tübinger Club Voltaire Premiere.
Uwe Bauer, Hans-Paul Möller und Klaus Möller präsentieren den Abend und
haben 30 Lieder und Texte zu szenischen Bildern arrangiert.
Es dämmert, es graut, es funkelt, es scheint, es blaut, es geht auf, es geht unter, es trübt und lichtet sich: Sonne, Mond und Sterne, auch manche Laterne.
Musikalisch leuchten unter anderem John Dowland wie Jonny Cash, textlich William Shakespeare, Christian Morgenstern wie auch heutige Autor*innen durchs Programm.
Am 10. März 2017 ist ZWIELICHT bei HEPPamFREITAG zu sehen.
www.moeller-schauspiel.de

**************

Offener Musenstall

Es ist wieder soweit: Sabine und Roland Altenburger laden ein zum Offenen Musenstall nach Wannweil am Dienstag, den 4. Oktober.
Das pralle Programm im Anhang.

Musenstall5 in Wannweil

**************

Premiere PATATI PATATA

Seit 2014 arbeitet das Theater PATATi-PATATA in diversen Flüchtlingsunterkünften mit Flüchtlingskindern.
Ihre Erfahrungen und Berichte haben zu dieser Zebrageschichte für die jüngsten Zuschauer inspiriert: DIE GROSSE WANDERUNG – ein Theaterstück über die Suche nach dem grünen Grasland mit Bauklötzen, Klängen und Gesängen und Schauspiel für Kinder ab 4+
Regie + Bühne: Adalbert Sedlmeier, Spiel: Sonka Müller, Technik: Andi Renken, Musikalische Leitung: Thomas Maos
Sudhaus Tübingen Premiere: Sonntag, 9.10., 15 Uhr
Kulturzentrum FranzK Reutlingen: Sonntag, 23.10., 15.00 Uhr
Kartenvorbestellungen und Infos: t. 07121/ 24202 oder info@theaterpatati.de

***************

Figurentheater Tübingen

Das Figurentheater Tübingen spielt wieder Mit riesengroßen Flügeln nach einer Erzählung von Gabriel García Márquez am 15.10.2016 um 20h im franz.K in Reutlingen und am 16.10.2016 um 20h im Tollhaus in Karlsruhe.
Der Regen verdampft und im Schlamm des Hinterhofs rührt sich ein hinfälliges Etwas mit riesengroßen Flügeln.
So fing damals alles an für Pelayo und Elisenda in ihrem Dorf irgendwo zwischen Urwald und Meer …. und für das fiebernde Kind. Der störrische hinfällige „Engel“ (wie sollte man sonst ein menschenähnliches Wesen mit Flügeln nennen?) wird in den Hühnerstall gesperrt und verändert ohne eigenes Zutun die Lebensumstände seiner Umgebung. Eine lebenskluge Nachbarin wie auch der Priester fühlen sich zu Erklärungen und Untersuchungen berufen. Die Kunde von der überraschenden Neuigkeit verbreitet sich in Windeseile. Erwartungen werden an die fremde Erscheinung geknüpft. Zweifelhafte Wunder bewirken unzweifelhaftes Aufsehen. Die Geschehnisse eskalieren und hinterlassen eine veränderte Welt.
„…Magisch aufgeladen und poetisch still wie die Literatur des Nobelpreisträgers ist auch die Inszenierung. (…) Ein Sieg der Fantasie über die Realität.“ Süddeutsche Zeitung

*************

Französische Chansons

Werner Jauch und Jo Prasser präsentieren einen BRASSENS-Abend am 14. und 15. Oktober, jeweils 19.30 im Theater La Lune in Stuttgart.

Brassens

*****************************************************************

Was zum Lesen

*****************************************************************

Sammelband THEATER & SCHULE

Unter dem Motto „Eure Zwecke sind nicht unsere Zwecke“ nehmen die Autoren des Berliner Kooperationsprojekts „JUMP & RUN – Schule als System“ die Zusammenarbeit zwischen Theater und Schule genauer in Augenschein. Sie gehen in ihrem Sammelband unter anderem der Frage nach, was es bedeutet, künstlerische Prozesse auch als Bildungsprozesse zu begreifen.
Textbeiträge und Fotostrecken widmen sich dem Potenzial von Kooperationsprojekten für die Schulentwicklung, aber auch der Reflexion darüber, welche professionellen Haltungen auf Seiten der beteiligten Institutionen und der Künstlerinnen und Künstler entwickelt werden sollten, damit die Kooperation funktionieren kann.

************

LABW News

Im Landesamateurtheaterverband BW gab es so viel Neues, dass kurzerhand eine Sonderausgabe hergestellt wurde. Diese hier im Anhang.

LABW Sonderausgabe

*****************************************************************

Jobs und Praktika

*****************************************************************

Naturtheater Hayingen

Das renommierte Naturtheater Hayingen sucht für die kommende Saison sowohl eine Regie- als auch eine Produktionsassistenz.
Detaillierte Ausschreibungen im Anhang.

Regieassistenz Produktionsassistenz
Header Konstanz Freiburg Stuttgart Schwäbisch Hall Ulm Reutlingen LAG