HEPPamFREITAG im Juni

Am Freitag, den 22. Juni gibt es im Rahmen von HEPPamFREITAG eine Premiere zu sehen: WAS ALSO IST DAS GLÜCK … heißt das neue Programm von Klaus Möller und Uwe Bauer, in dem sie Texte und Lieder gestalten.
Das Thema Glück treibt den Menschen um: Als Schicksalsfrage, als lebenslange Suche und Sehnsucht, als unverhoffter Gewinn, als Zustand der Erleuchtung, der Grenzenlosigkeit, der seligen Entspannung…?
Neben der Sing- und Sprechstimme kommen Gitarre und Bouzouki, Sitar und Ukulele, Sonnenbass und Glockenspiel, Djembe, Tabla und Taschen-harfe zum Einsatz.

************

Theaterkoffer im April

Auch 2018 bietet die LAG TheaterPädagogik BW wieder die Fortbildungsreihe THEATERKOFFER an, in der praktische Impulse für die Theaterarbeit mit Amateuren aller Altersgruppen gegeben werden.
Wann: Januar bis Juni, 1x monatlich jeweils montags 18-21 Uhr
Wo: LAG TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99, Reutlingen
Wer: alle theater(pädagogisch) Interessierten
Wieviel: pro Abend 25,- / 20,- (LAG TheaterPädagogik Mitglieder)
Wieviele: min. 8 / max. 16 Teilnehmer*innen
Informationen:
LAG TheaterPädagogik BW, Telefon 07121-21116, info@lag-theater-peadagogik.de
Achtung: Der Theaterkoffer im Mai ist ausgebucht.

Montag, 23. April 2018, 18-21 Uhr
PERFORMATIVES THEATERDEN ALLTAG AUF DIE BÜHNE BRINGEN
Leitung: Andreas Hoffmann – Theaterpädagoge BuT ®, Grundausbildung Tanztherapie
Wir nehmen Themen, die wir von uns oder von unserem Klientel kennen. Wir experimentieren mit Übungen, in denen wir eigene authentische Haltungen zu diesen Themen suchen. Bei diesen Übungen entstehen Aussagen auf der Körper-, Bewegungs-, Beziehungs- und Textebene. In Kleingruppen entstehen eigene experimentelle Theater- Performances, die diese Haltungen widerspiegeln. Grundlage dieser Performances sind Spielanordnungen, Spielregeln und Aufgaben, die es ermöglichen, auf offener Bühne live und sichtbar diese Haltungen zu verhandeln.
Performer*innen behaupten nichts auf der Bühne, sie tun nicht so „als ob“, sie spielen keine Rolle, sondern sind was sie sind: Zeichen, Handelnde, Anschauungsobjekte und -Subjekte. Die Performance-Kunst beeinflusst die Theaterlandschaft schon seit langem. In Deutschland haben Gruppen wie She She Pop und Rimini Protokoll den Theaterbegriff weiterentwickelt. Sie fragen nach dem Authentischen.

Theaterkoffer - Programm 2018
Theaterkoffer - Anmeldung

*************

Öffentliche Abschlussaufführungen in Stuttgart, Konstanz, Reutlingen, Schwäbisch Hall

Szene 2.Jahr Stuttgart 2018

Stuttgart
Das zweite Fortbildungsjahr unter der Leitung von Sonja Doerbeck zeigte im Januar die Eigenproduktion ZWISCHENRAUM.

Zwischenraum

Konstanz
Die Konstanzer Gruppe des zweiten Jahres spielte unter der Leitung von Anna Hertz im Stadttheater vor ausverkauftem Haus BLAUBARTHOFFNUNG DER FRAUEN von Dea Loher.

Blaubart

Reutlingen
Die Gruppe des zweiten Jahres präsentierte im Januar im Reutlinger TheaterPädagogikZentrum zwei Vorstellungen des Stückes HYSTERIKON von Ingrid Lausund unter Leitung von Paul Siemt.

Hysterikon

Schwäbisch Hall
BIER FÜR FRAUEN von Felicia Zeller war Abschlussaufführung vom 2. Jahrgang in Schwäbisch Hall. Lesen Sie die begeisterte Kritik!

BierFürFrauen_Flyer

***************

Bericht einer Praktikantin

Lena Schröter, Studentin der Erziehungswissenschaft in Tübingen, hat von März bis Juli 2017 ein Praktikum bei der LAG TheaterPädagogik absolviert.
Im Anhang lesen Sie ihren spannenden und kompetenten Bericht.

Praktikumsbericht

**************

TheaterPädagogikZentrum
ist seit Mai 2010 an der ehemaligen Strickwarenfabrik in der Reutlinger Heppstraße 99 zu lesen und hier befindet sich das neue, wunderbar geräumige, helle und einladende Domizil der LAG TheaterPädagogik; Räume, die man auch mieten kann …

Header Konstanz Freiburg Stuttgart Schwäbisch Hall Ulm Reutlingen LAG